Lutherische Kirchenmission

Bleckmarer Mission

Reise ins südliche Afrika im Dezember 2009

Vom 6.12. (Nikolaustag) bis 17. Dezember 2009 sind Bischof Hans-Jörg Voigt der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) und Missionsdirektor Markus Nietzke von der Lutherischen Kirchenmission (LKM) im südlichen Afrika auf einer Dienstreise unterwegs.

Eine Reihe von Begegnungen steht auf dem Programm. So wird es Gespräche mit dem neu gewählten Bischof der Lutheran Church in southern Africa (LCSA), Dr. K.P.P. Wilhelm Weber in Pretoria geben, ebenso mit seinem Vorgänger, Dr. David Tswaedi in Mofolo-North (Soweto). Ein Treffen mit dem Synodalausschuss der Freien Evangelischen Lutherischen Synode in Südafrika (FELSISA) ist in Pretoria vorgesehen. Auf der Reise wird der Bischof der SELK auch alle Missionare der LKM kennen lernen. Besuche vor Ort in Pretoria, Durban (Phönix, Umlazi, Shongweni), Port Shepstone (Umhlangeni) und Wartburg, Kirchdorf (Pella) schließen sich an. Aber auch Dirkiesdorp (Themba, Londoloza), Vryheid und Lüneburg (Südafrika) werden angesteuert.

Missionsdirektor Nietzke wird ebenfalls an der theologischen Prüfung von zwei Vikaren teilnehmen, die am 3. Advent 2009 in Gaborone, Botswana ordiniert werden. Damit steigt die Zahl der einheimischen Missionare in Botswana auf vier an. Sie arbeiten in Tutume, Serowe, Gaborone und Kanye. Während der Reise soll auch eine Vereinbarung hinsichtlich des Lutheran Theological Seminary Tshwane (LTS) unterschrieben werden. Das Seminar wird dann künftig von der LCSA, der FELSISA und der LKM als „Shareholders“ betrieben.