Links zu Themenverwandten Internetseiten

Lutherische Kirche im Südlichen Afrika (LCSA)

Die LCSA (= Lutheran Church in Southern Africa) ist 1967 aus der Arbeit der LKM im südlichen Afrika hervorgegangen. (Internetseite vorwiegend auf Englisch)

Lutherisches Theologisches Seminar Tshwane (Pretoria)

Das Seminar ist die theologische Ausbildungsstätte der LCSA.

Studentenmission in Pretoria

Missionar Jacob Corzine ist seit 2014 „Campus-Missionar“ für die Universität von Pretoria. Auf seiner mehrsprachigen Internetseite gibt es regelmäßig neue Andachten und Berichte.

Evangelisch-Lutherische Missionsgemeinde in Berlin-Marzahn

Nach der Philippusgemeinde Gifhorn (siehe weiter unten) ist dies die zweite Gemeinde, die aus der missionarischen Arbeit der LKM in Deutschland hervorgegangen ist.

Missionshaus „Die Brücke“ in Leipzig

Missionar Hugo Gevers´ Arbeit mit und an Migranten als Brückenschlag vom Orient zum Okzident – aber vor allem zum Evangelium. „Die Brücke“ ist Missions- und Begegnungszentrum in Leipzig-Volkmarsdorf, wo neben alteingesessenen Leipzigern vor allem Menschen aus fernen Ländern wohnen, viele mit muslimischem oder ehemals muslimischem Hintergrund. Seit Ostern 2015 nutzt „Die Brücke“ gemeinsam mit der Ev.-Luth. St. Trinitatisgemeinde der SELK die St. Lukaskirche gegenüber der „Brücke“ für Gottesdienste und Veranstaltungen.

Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK)

Die SELK ist die Trägerkirche der LKM.

LCMS World Mission

Mit der Missionsabteilung der Lutherischen Kirche – Missouri Synode unterhält die LKM seit vielen Jahren eine enge Verbindung und Zusammenarbeit.

The Eurasia Blog

Berichte und andere Beiträge zur Missionsarbeit von LCMS World Mission in Europa und Asien, darunter auch Berichte über die Arbeit der „Brücke“ in Leipzig (siehe oben), wo aus den USA ein Missionar und seine Ehefrau mit im Einsatz sind. (Webseite auf Englisch)

Freie Evangelisch-Lutherische Synode in Südafrika (FELSISA)

Von 1892 bis 1999 war die FELSISA eine Trägerkirche der LKM. Sie unterstützt aber nach wie vor die Arbeit der LKM in Südafrika. Die mehrsprachige Homepage der FELSISA hat einen deutschsprachigen Teil.

Evangelisch-Lutherische Kirche in Brasilien (IELB)

Ein Mitarbeiter der LKM war in dieser Schwesterkirche der SELK bis 2009 als Pfarrer und Missionar tätig. Die deutsche Krankenschwester Andrea Riemann arbeitet im Auftrag der LKM zeitweise im Kinderheim Moreira und andren Orten, Einrichtungen und Gemeinden der brasilianischen Kirche im diakonisch-missionarischen Bereich.

http://pastorwinterle.blogspot.de/

Blog von Pastor Carlos Winterle mit Berichten aus der Missionsarbeit der Lutherischen Kirche in Mosambik

Ev.-Luth. Philippusgemeinde Gifhorn (SELK)

Seit dem 28. Februar 1996 besteht die Ev.-Luth. Philippusgemeinde Gifhorn KdÖR, gegründet unter dem Dach der LKM vom damaligen Missionar Markus Nietzke. Bis Ende 2008 arbeitete dort Missionar Markus Büttner. Heute bildet die  Gemeinde mit ihrer Schwestergemeinde Wolfsburg einen Pfarrbezirk. Pfarrer ist Klaus Bergmann.

International Lutheran Council (ILC)

Der ILC ist eine Vereinigung lutherischer Konfessionskirchen in der Welt, in der die SELK wie auch die Partnerkirche der LKM, die Lutherische Kirche im Südlichen Afrika mitarbeitet.

Mission und Gemeindeaufbau im Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd

Die „Arbeitsgemeinschaft Mission“ stellt hier Impulse und Material zur Gemeindeentwicklung bereit.

St. Johannis-Gemeinde Bleckmar (SELK)

Seit dem 5. Dezember 1878 besteht diese freie evangelisch-lutherische Gemeinde in Bleckmar.

Ortschaft Bleckmar

Internetpräsenz des Dorfes Bleckmar, in dem die Lutherischen Kirchenmission ihren Sitz hat.

Evangelisch-Lutherische Freikirche in Dänemark

Informationen über die Evangelisch-Lutherische Freikirche und die Lutherische Kirchenmission auf Dänisch.

Fousa – Freunde der Region Ulu

Eine Gruppe junger Kenianer und der deutsche Mediziner Daniel Meyer, Glied der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche, haben im Sommer 2001 ein Projekt ins Leben gerufen, um in einer ländlichen Region in Kenia rund um das Dorf Ulu den Menschen das Leben etwas erträglicher zu machen und das Elend durch eine medizinische Grundversorgung zu lindern. Noch immer sterben hier vor allem Säuglinge und Kinder an Infektionen, Malaria und Typhus. Die LKM betreut in Deutschland den Bereicht der Spenden für dieses Projekt.

 

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.