Lutherische Kirchenmission

Bleckmarer Mission

Jugendgruppe aus Berlin-Steglitz zu Besuch in Bleckmar

Die Steglitzer Jugendgrupppe

lkm 27.10.2017 – Ein großer Bus fuhr am Missionshaus vor, voll besetzt mit den Jugendlichen und Betreuern der Jugendkreis-Freizeit der Dreieinigkeitsgemeinde Berlin-Steglitz der SELK mitsamt Gemeindepfarrer Dr. Gottfried Martens. „Wir habe eine Stunde Zeit und hätten gern grundsätzliche Informationen über Mission und speziell die LKM.“ – So war vorher angekündigt worden. Missionsdirektor Roger Zieger und Pastor Martin Benhöfer begrüßten die Gruppe in der Kapelle des Missionshauses. Dort wurde anhand der vier in den Fenstern der Kapelle abgebildeten Geschichten aus dem Neuen Testament „Gottes Weg in die Welt“ – also Gottes Mission in Jesus Christus erklärt: von der Geburt Jesu in Bethlehem über die Begegnung Jesu mit der Samaritanerin am Jakobsbrunnen zur Auferstehung und Himmelfahrt und dann bis zur Taufe des Kämmerers aus Äthiopien. Für diejenigen Jugendlichen, die aus dem Iran kamen, gab es auf dem Weihnachtsbild gleich drei „Bekannte“ zu entdecken, waren doch die „Weisen aus dem Morgenland“ möglicherweise Sterndeuter aus dem Zweistromland. Geklärt wurde aber auch, was ein Missionar ist, welche Ausbildung man dazu braucht und wo die LKM heutzutage Missionare im Einsatz hat.

Nach dem Besuch des Missionshauses ging es für die Jugendlichen nach Hermannsburg und dann wieder zurück ins Jugenddorf Molzen bei Uelzen, wo die Jugendlichen während der Freizeit-Tage untergebracht waren.

Pfarrer Dr. Martens und Missionsdirektor Zieger nutzten die kurze Begegnung zu einem Gespräch über eine geplante Kooperation in der Berliner Flüchtlingsarbeit.

Fotos: Martin Benhöfer

Antworten