Lutherische Kirchenmission

Bleckmarer Mission

Internationale Videokonferenz im „Lockdown“

5.5.2020 / lkm – Aus Südafrika, Liberia, Deutschland und den USA zusammengeschaltet waren 14 Missionare und weitere Mitarbeiter der LKM zu einer Videokonferenz, zu der Missionsdirektor Roger Zieger (Bleckmar/Berlin) für heute nachmittag eingeladen hatte. In der Konferenz, die dem Informationsaustausch zwischen den Mitarbeitern der LKM diente, stand das Thema „Corona-Krise“ im Vordergrund, und so berichteten die meisten Teilnehmer, wie bei ihnen, in ihrem Land und in ihren Projekten mit der Krise umgegangen wird. Missionar Hugo Gevers (Leipzig) und Missionar Christoph Weber (Durban) berichteten übereinstimmend, dass sie mit ihren online-Videobeiträgen Menschen erreichten, die sie mit der „normalen“ Missionsarbeit nicht erreicht hätten. So erzählte Missionar Gevers, dass er auf online-Beiträge des LKM-Missionsprjekts „Die Brücke“ Rückmeldungen von Menschen erhalten habe, die zwar im Umfeld von „Brücke“ und Lukaskirche wohnten, bisher aber nie in der Kirche gewesen seien. Andererseits verlöre man auch den Kontakt zu vielen, die auf digitalem Weg nicht erreichbar seien und von denen man keine Adresse habe. Magdalene Schnackenberg, Leiterin der „Megan duPlessis“-Tagesstätte für Kinder mit besonderem Förderungsbedarf, berichtete, dass die Arbeit in de Einrichtung zwar ruhe, man aber in Verbindung zu den Kindern/Familien stehe, die von der derzeitigen Schließung betroffen sind. Aus Pretoria berichtete Missionar Carlos Walter Winterle von seinen Kontakten nach Mosambik: Dort gebe es zwar Ausgangsbeschränkungen, aber Covid-19 sei bisher nur ganz im Süden des Landes im Bereich der Hauptstadt Maputo aufgetreten. Die Gemeinden der mosambikanischen Partnerkirche liegen dagegen wesentlich weiter im Norden im Bereich des Sambesi. Aus Liberia berichtete Rev. Gemah Ballah, dass dort ebenfalls die Bewegunsfreiheit wegen der Pandemie eingeschränkt sei und die Menschen die Grenze des Regierungsbezirks nicht überqueren dürften, daher gebe es Probleme mit Materiallieferungen für das Schul- und Krankenhausprojekt. Liberia hat bisher 170 bestätigte Covid-19-Fälle, Mosambik 80 und Südafrika 7.220 (Quelle: bing Corona-Tracker 5.5.2020).

Dies war die bisher zweite internationale Videokonferenz der LKM-Mitarbeiter. Weitere sollen zukünftig monatlich stattfinden.

Antworten